meisten wm spiele

Mai Wir werfen einen Blick auf die WM-Rekorde, die fast ausschließlich ist allerdings derzeit derjenige Aktive mit den meisten WM-Spielen (15). 1. Juni Gleich zwei deutsche Spieler liegen in der Liste der Profis mit den meisten WM- Einsätzen ganz vorne. SPOX zeigt die Akteure, die bei. Einträgen 1 - 10 von 12 Welche Mannschaft hat die meisten WM-Siege errungen? Was ist das Welcher Spieler erzielte die meisten Tore in einem WM-Spiel?. Die Gruppensieger spielten im Halbfinale gegeneinander die beiden Finalisten aus. Januar beschloss die FIFA, dass ab 48 Mannschaften in insgesamt 16 Gruppen zu je drei Mannschaften teilnehmen werden, wobei sich hoffenheim vfb stuttgart beiden Gruppenbesten für die K. Das Turnier wurde vom Das Torverhältnis spielte keine Rolle. Mai kam es in Uccle in Belgien zum ersten Länderspiel zwischen den Nationalmannschaften Belgiens und Frankreichs 3: Aktuell gibt es fünf verschiedene Auszeichnungen:. Neben den Europäern schickte Ägypten ein Team. USA — Portugal 2: Deutschland ist der einzige Weltmeister, der gegen alle anderen Weltmeister mindestens einmal im Halbfinale BrasilienEnglandFrankreich undItalien undSpanienSpiel um Platz 3 FrankreichUruguay und oder Finale ArgentinienundBrasilienEnglandItalien gespielt hat. Bis zur WM wurden keine offiziellen Auszeichnungen vergeben. Meisten wm spiele vier besten Teams der Gruppe sind für die Spiele max leipzig qualifiziert, während die fünftplatzierte Nationalmannschaft in Relegationsspielen gegen einen nordamerikanischen Vertreter um einen weiteren Startplatz spielt. Der argentinische Delegierte Adrian Beccar Varela hielt eine Rede für sein Nachbarland, was die beiden europäischen Mitbewerber überzeugte. Brasilien hat nicht nur als einziges Team fünf Mal den Weltmeistertitel errungen, sondern die Kicker vom Zuckerhut können auch auf die meisten Siege bei Weltmeisterschaften 70 Siege insgesamt zurückschauen; auf den Plätzen zwei und drei folgen Deutschland 66 Siege und Italien 45 Siege. Wer war der älteste WM-Spieler aller Zeiten? Argentinien — Nigeria 2: Team Teilnahmen Bei welcher WM? Der ehemalige Keeper des 1. Wird im Jahr von Katar mit Juni Italien Italien 4. Jugoslawien — Uruguay 3: Argentinien — Haiti 4: Lediglich das Gastgeberland ist für die WM gesetzt und braucht sich daher nicht zu qualifizieren.

Meisten Wm Spiele Video

Deutschland 17:0 Kasachstan (Rekordsieg / Frauen-Fussball)

Der amtierende Südamerikameister ausgetragen seit , derzeit Chile. Der amtierende Afrikameister ausgetragen seit , derzeit Kamerun.

Der amtierende Asienmeister ausgetragen seit , derzeit Australien. Der amtierende Ozeanienmeister ausgetragen seit , derzeit Neuseeland. Zwei Konföderationen-Pokal-Sieger wurden vor der folgenden Weltmeisterschaft abgelöst: Dänemark und Mexiko Die WM-Neulinge ab Deutschland setzte sich inkl.

Nur bei den ersten beiden Turnieren waren die Gastgeber Erstteilnehmer: Uruguay und Italien , hinzu kommt Katar Die meisten Endrunden-Teilnahmen vor der ersten Gastgeberrolle: Die meisten Endrunden-Teilnahmen einer Mannschaft, die noch nie Gastgeber war: Die wenigsten Endrunden-Teilnahmen einer Mannschaft, die schon einmal Gastgeber war: Südafrika 3 , wird von Katar abgelöst.

Bisher waren erst drei Länder Gastgeber, die zuvor schon einmal Weltmeister waren: Deutschland und , Italien und Brasilien Die bestplatzierten Mannschaften, die nie Gastgeber waren sind Kroatien Vizeweltmeister , die Niederlande Vizeweltmeister , und , die Tschechoslowakei und sowie Ungarn Vizeweltmeister und Mexiko wird zudem mit der erstmaligen Nominierung von drei gemeinsamen Austragungsländern zusammen mit Kanada und USA als erstes Land zum dritten Mal der Gastgeber sein.

Zwei Länder waren bisher gemeinsamer WM-Ausrichter: Wird im Jahr von Katar mit Seit gibt es bei jeder Weltmeisterschaft mindestens ein spanischsprachiges Duell.

Nach gab es keine Begegnung deutschsprachiger Mannschaften mehr. Auch wenn bei allen Weltmeisterschaften Portugiesisch gesprochen wurde, gab es bisher nur drei Begegnungen portugiesischsprachiger Mannschaften.

Immer wenn eine europäische Mannschaft gegen Belgien spielte, konnte sie — auch wenn sie gegen Belgien gewann — nicht Weltmeister werden. Nur bei der WM in der Schweiz blieb kein Team ungeschlagen.

Die Weltmeister von , und verloren zwar ebenfalls ein Spiel in der Vorrunde, aber jedes Mal schied ein anderes Team ungeschlagen aus. Bei allen anderen Turnieren wurde ein ungeschlagenes Team Weltmeister.

Die Champions League gewannen sie jeweils mit Real Madrid. Weblink offline IABot Wikipedia: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am September um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Frankreich — Mexiko 4: Jugoslawien — Bolivien 4: Rekordhalter für 53 Minuten. Vereinigte Staaten — Paraguay 3: Argentinien — Chile 3: Erzielte im ersten Spiel am Juli drei Tore gegen Mexiko, dann zwei gegen Chile in der Brasilien — Spanien 6: Erster Rekordhalter, der den Rekord im eigenen Land übernahm.

Ungarn — Uruguay 4: Tor fiel im selben Spiel. Erster Spieler, dem bei einer WM mehr als 10 Tore gelangen. BR Deutschland — Frankreich 3: Niederlande — BR Deutschland 1: Erster Wechsel in einem Finale.

Brasilien — Ghana 3: Erster Rekordhalter, der seine Tore bei drei Turnieren 19 Einsätze erzielte.

Erster Rekordhalter, der den Rekord im Land seines Vorgängers übernahm. Brasilien — Deutschland 1: Erster Rekordhalter, der seine Tore bei vier Turnieren 24 Einsätze erzielte.

Erster Rekordhalter, der den Rekord gegen die Mannschaft seines Vorgängers übernahm. Juni bis 7. Italien — USA 7: Schweden — Kuba 8: BR Deutschland — Türkei 7: Paraguay — Schottland 2: Jugoslawien — Uruguay 3: Nordkorea — Chile 1: BR Deutschland — Bulgarien 5: Argentinien — Haiti 4: Schottland — Niederlande 3: UdSSR — Neuseeland 3: Frankreich — Kanada 7: England — Paraguay 3: Schweden — Costa Rica 1: Argentinien — Nigeria 2: Frankreich — Südafrika 3: Das Turnier wurde vom Juni bis zum Juli in Russland ausgetragen und endete mit dem Sieg der französischen Nationalmannschaft.

Zu diesem Zeitpunkt war das britische Empire die einflussreichste Macht der Welt, es hatte weltweit Stützpunkte und britische Schiffe waren in jedem Hafen zu finden.

Während des ausgehenden Jahrhunderts wurden in Europa und Amerika viele Nationalverbände gegründet, was erstmals die Organisation internationaler Begegnungen ermöglichte.

Das erste Spiel zwischen Vertretern nationaler Verbände fand am November auf dem Hamilton Crescent , im heutigen Glasgower Stadtteil Partick , zwischen Schottland und England statt, die Begegnung endete torlos.

Mai kam es in Uccle in Belgien zum ersten Länderspiel zwischen den Nationalmannschaften Belgiens und Frankreichs 3: Für diese rein europäische Veranstaltung hatte er bereits einen Spielplan erstellt, Austragungsland sollte die Schweiz sein.

Die Kongressteilnehmer waren begeistert, aber vielen Worten folgten wegen ausbleibenden Interessenten keine Taten. Louis traten drei nordamerikanische Mannschaften gegeneinander an.

Frankreich schickte sogar zwei Teams in die britische Hauptstadt. Sieger wurden überzeugend die Engländer, die im Finale Dänemark, die damals stärkste Mannschaft Kontinentaleuropas , besiegten.

Die Finalbegegnung wiederholte sich, mit einem 4: Im Finale standen sich Belgien und die Tschechoslowakei gegenüber.

Neben den Europäern schickte Ägypten ein Team. Die Olympiateilnehmer mussten Amateure sein, was zur Absage einiger wichtiger Länder führte.

Deshalb entschied sie sich am Neben Uruguay wollten auch einige europäische Länder diese Veranstaltung ermöglichen.

Der argentinische Delegierte Adrian Beccar Varela hielt eine Rede für sein Nachbarland, was die beiden europäischen Mitbewerber überzeugte.

Dieses Verfahren wurde durch das Exekutivkomitee wieder abgeschafft. Ausgeschlossen sind nur die Kontinentalverbände, in welchen die letzten beiden Weltmeisterschaften stattgefunden haben.

Nur das Gastgeberland ist automatisch bei der Endrunde startberechtigt. Die Qualifikation wird innerhalb der einzelnen Kontinentalverbände ausgetragen.

Der Modus in den Qualifikationsturnieren ist von Kontinent zu Kontinent unterschiedlich. So spielen in der südamerikanischen Zone alle zehn Nationalmannschaften in einer Gruppe.

Die vier besten Teams der Gruppe sind für die Endrunde qualifiziert, während die fünftplatzierte Nationalmannschaft in Relegationsspielen gegen einen nordamerikanischen Vertreter um einen weiteren Startplatz spielt.

In den anderen Kontinentalverbänden werden die Teilnehmer auch in Gruppenspielen oder im K. Die qualifizierten Mannschaften spielen mit dem vorher bestimmten Gastgeberland in einem ca.

Der Modus der Endrunde wurde im Lauf der Geschichte mehrfach verändert. Frühere Modi sind weiter unten beschrieben. Der aktuell gültige Modus ist seit im Einsatz.

In der ersten Turnierphase Gruppenphase sind die Mannschaften nach dem Zufallsprinzip in mehrere Gruppen mit jeweils vier Mannschaften unterteilt, wobei einige Mannschaften nach gewissen Kriterien Gastgeber, Weltmeister, FIFA-Rangliste gesetzt und die anderen Mannschaften aus vorwiegend regional orientierten Lostöpfen gezogen werden.

Dadurch soll verhindert werden, dass in der Gruppenphase bereits die Turnierfavoriten aufeinandertreffen oder eine Gruppe nur aus Nationalmannschaften eines Kontinents besteht.

Jedes Team hat in der Gruppenphase drei Spiele gegen seine Gruppengegner zu bestreiten. Die beiden letztplatzierten Mannschaften jeder Gruppe scheiden nach den drei Spielen der Gruppenphase aus.

Sollte diese gleich sein, zählt die höhere Zahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore. Sollten zwei oder mehr Mannschaften in allen diesen Kriterien übereinstimmen, entscheidet der direkte Vergleich dieser Mannschaften wieder in der Reihenfolge Punkte, Tordifferenz und Anzahl der geschossenen Tore aus den Spielen dieser Mannschaften untereinander und letztlich das Los.

In den kommenden Runden gilt das K. Steht es nach Ablauf der regulären minütigen Spielzeit unentschieden, geht das Spiel in die Verlängerung.

Die Mannschaft, die in der Verlängerung mehr Tore erzielt, hat gewonnen. Nachdem in der Gruppenphase die Hälfte der Mannschaften ausgeschieden sind, verbleiben 16 Teams, die in den Achtelfinalspielen um ein Weiterkommen kämpfen.

Dabei spielt jeder Gruppenerste gegen den Gruppenzweiten einer anderen Gruppe. Die Sieger der Achtelfinals bestreiten eines von vier Spielen, die als Viertelfinale bezeichnet werden.

Die vier Sieger dieser Partien dürfen in eines von zwei Halbfinalen einziehen. Das erste Turnier sollte eigentlich komplett im K.

Dies sollte für die langwierig per Schiff angereisten vier europäischen Teams auch garantieren, dass sie nicht unmittelbar die Rückreise antreten mussten.

Die Sieger der vier Gruppen spielten im Halbfinale gegeneinander, die beiden Sieger bestritten das Finale. Bei einem Unentschieden nach Verlängerung gab es einen Tag bzw.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte man zum Gruppenmodus in der Vorrunde zurück. Da drei qualifizierte Mannschaften auf die Teilnahme verzichteten, gab es zwei Gruppen mit vier, eine Gruppe mit drei und eine mit lediglich zwei Teams, also einer einzigen Partie.

Jedoch ergab es sich, dass im dritten Spiel die beiden bestplatzierten Mannschaften aufeinandertrafen. Den bis heute einmaligen Modus hatte zur damaligen Zeit noch der Ausrichter des Turniers bestimmt.

Pro Gruppe waren zwei Teams gesetzt, die gar nicht gegeneinander spielen mussten. Endeten Spiele in der Gruppenphase remis, wurden sie um zweimal 15 Minuten verlängert, bevor das Endergebnis zählte.

Das Torverhältnis spielte keine Rolle. Der Versuch, favorisierte Mannschaften durch den Setzmodus in der Vorrunde zu schonen, führte jedoch nur zu geringen Punkteausbeuten, die insgesamt je zwei Entscheidungsspiele und Losentscheide notwendig machten.

Meisten wm spiele -

Wer war der jüngste WM-Spieler aller Zeiten? Welcher Spieler hat die meisten WM-Einsätze vorzuweisen? Durchschnittlich war der deutsche WM-Kader 26,6 Jahre alt. Dahinter folgen Deutschland , , und und Italien , , und mit jeweils vier Titelgewinnen. Carlos Alberto Parreira Seit erhalten Spieler bei einer Verwarnung die Gelbe Karte.

Die meisten Spiele 7 zwischen ehemaligen beziehungsweise amtierenden Weltmeistern bei einer WM gab es gefolgt von und mit je 6 Spielen , die wenigsten 0 1 ehemaliger und der amtierende nahmen teil , 1 ehemaliger und der amtierende nahmen teil und 3 ehemalige und der amtierende nahmen teil sowie der amtierende Weltmeister nahm nicht teil und nur der amtierende Weltmeister nahm teil.

Nach stand immer mindestens ein ehemaliger oder aktueller Weltmeister im Halbfinale oder in den Finalspielen wenn es keine Halbfinalspiele gab.

Nur zweimal standen im Halbfinale nur ehemalige Weltmeister: Dagegen gewannen Brasilien und sowie Deutschland und den Titel ohne gegen einen Ex-Weltmeister spielen zu müssen.

Deutschland und England trafen im Achtelfinale aufeinander. Deutschland und Argentinien trafen wie im Viertelfinale aufeinander.

Deutschland und Uruguay trafen wie im Spiel um Platz 3 erneut aufeinander. Mit Spanien kam ein neuer Weltmeister hinzu. Auch Spanien spielte bei den vorherigen Weltmeisterschaften schon gegen alle ehemaligen Weltmeister.

Mit Italien ist erstmals seit , als Uruguay nicht qualifiziert war, wieder ein Ex-Weltmeister nicht qualifiziert. Italien spielte jeweils fünfmal gegen die beiden anderen der drei besten Mannschaften, Brasilien und Deutschland, während diese beiden in 18 Turnieren, an denen beide teilnahmen, erst zweimal aufeinander trafen.

In der folgenden Zusammenfassung samt Tabelle sind sämtliche WM-Spiele der acht Weltmeisterteams berücksichtigt, darunter auch Begegnungen, zu deren Zeitpunkt eine oder beide Mannschaften noch nicht den Weltmeistertitel errungen hatten.

Deutschland ist der einzige Weltmeister, der gegen alle anderen Weltmeister mindestens einmal im Halbfinale Brasilien , England , Frankreich und , Italien und , Spanien , Spiel um Platz 3 Frankreich , Uruguay und oder Finale Argentinien , und , Brasilien , England , Italien gespielt hat.

Gegen Brasilien waren dies die einzigen WM-Spiele. England hat die mit Abstand höchste Torquote gegen die anderen Weltmeister: Italien ist neben Brasilien und Deutschland der einzige Weltmeister, der eine positive Bilanz aus seinen WM-Duellen mit den anderen Weltmeistern besitzt.

Herausragend ist hierbei insbesondere der Vergleich gegen Deutschland, gegen das es bei einer Weltmeisterschaft noch nie eine Niederlage gab.

Die ersten vier dieser Siege gelangen bei den Weltmeisterschaften , , und , die letzten zwei gelangen erst in der WM-Vorrunde Fünfmal kam es bei Weltmeisterschaften zu Spielen zwischen dem Titelverteidiger und seinem unmittelbaren Nachfolger:.

Der amtierende Europameister ausgetragen seit , derzeit Portugal. Der amtierende Südamerikameister ausgetragen seit , derzeit Chile.

Der amtierende Afrikameister ausgetragen seit , derzeit Kamerun. Der amtierende Asienmeister ausgetragen seit , derzeit Australien. Der amtierende Ozeanienmeister ausgetragen seit , derzeit Neuseeland.

Zwei Konföderationen-Pokal-Sieger wurden vor der folgenden Weltmeisterschaft abgelöst: Dänemark und Mexiko Die WM-Neulinge ab Deutschland setzte sich inkl.

Nur bei den ersten beiden Turnieren waren die Gastgeber Erstteilnehmer: Uruguay und Italien , hinzu kommt Katar Die meisten Endrunden-Teilnahmen vor der ersten Gastgeberrolle: Die meisten Endrunden-Teilnahmen einer Mannschaft, die noch nie Gastgeber war: Die wenigsten Endrunden-Teilnahmen einer Mannschaft, die schon einmal Gastgeber war: Südafrika 3 , wird von Katar abgelöst.

Bisher waren erst drei Länder Gastgeber, die zuvor schon einmal Weltmeister waren: Deutschland und , Italien und Brasilien Die bestplatzierten Mannschaften, die nie Gastgeber waren sind Kroatien Vizeweltmeister , die Niederlande Vizeweltmeister , und , die Tschechoslowakei und sowie Ungarn Vizeweltmeister und Mexiko wird zudem mit der erstmaligen Nominierung von drei gemeinsamen Austragungsländern zusammen mit Kanada und USA als erstes Land zum dritten Mal der Gastgeber sein.

Zwei Länder waren bisher gemeinsamer WM-Ausrichter: Wird im Jahr von Katar mit Seit gibt es bei jeder Weltmeisterschaft mindestens ein spanischsprachiges Duell.

Nach gab es keine Begegnung deutschsprachiger Mannschaften mehr. Auch wenn bei allen Weltmeisterschaften Portugiesisch gesprochen wurde, gab es bisher nur drei Begegnungen portugiesischsprachiger Mannschaften.

Immer wenn eine europäische Mannschaft gegen Belgien spielte, konnte sie — auch wenn sie gegen Belgien gewann — nicht Weltmeister werden.

Nur bei der WM in der Schweiz blieb kein Team ungeschlagen. Die Weltmeister von , und verloren zwar ebenfalls ein Spiel in der Vorrunde, aber jedes Mal schied ein anderes Team ungeschlagen aus.

Bei allen anderen Turnieren wurde ein ungeschlagenes Team Weltmeister. Die Champions League gewannen sie jeweils mit Real Madrid.

Weblink offline IABot Wikipedia: Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am September um Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Frankreich — Mexiko 4: Jugoslawien — Bolivien 4: Rekordhalter für 53 Minuten.

Vereinigte Staaten — Paraguay 3: Argentinien — Chile 3: Erzielte im ersten Spiel am Juli drei Tore gegen Mexiko, dann zwei gegen Chile in der Brasilien — Spanien 6: Erster Rekordhalter, der den Rekord im eigenen Land übernahm.

Ungarn — Uruguay 4: Tor fiel im selben Spiel. Erster Spieler, dem bei einer WM mehr als 10 Tore gelangen. BR Deutschland — Frankreich 3: Niederlande — BR Deutschland 1: Erster Wechsel in einem Finale.

Brasilien — Ghana 3: Erster Rekordhalter, der seine Tore bei drei Turnieren 19 Einsätze erzielte. November auf dem Hamilton Crescent , im heutigen Glasgower Stadtteil Partick , zwischen Schottland und England statt, die Begegnung endete torlos.

Mai kam es in Uccle in Belgien zum ersten Länderspiel zwischen den Nationalmannschaften Belgiens und Frankreichs 3: Für diese rein europäische Veranstaltung hatte er bereits einen Spielplan erstellt, Austragungsland sollte die Schweiz sein.

Die Kongressteilnehmer waren begeistert, aber vielen Worten folgten wegen ausbleibenden Interessenten keine Taten.

Louis traten drei nordamerikanische Mannschaften gegeneinander an. Frankreich schickte sogar zwei Teams in die britische Hauptstadt.

Sieger wurden überzeugend die Engländer, die im Finale Dänemark, die damals stärkste Mannschaft Kontinentaleuropas , besiegten. Die Finalbegegnung wiederholte sich, mit einem 4: Im Finale standen sich Belgien und die Tschechoslowakei gegenüber.

Neben den Europäern schickte Ägypten ein Team. Die Olympiateilnehmer mussten Amateure sein, was zur Absage einiger wichtiger Länder führte. Deshalb entschied sie sich am Neben Uruguay wollten auch einige europäische Länder diese Veranstaltung ermöglichen.

Der argentinische Delegierte Adrian Beccar Varela hielt eine Rede für sein Nachbarland, was die beiden europäischen Mitbewerber überzeugte.

Dieses Verfahren wurde durch das Exekutivkomitee wieder abgeschafft. Ausgeschlossen sind nur die Kontinentalverbände, in welchen die letzten beiden Weltmeisterschaften stattgefunden haben.

Nur das Gastgeberland ist automatisch bei der Endrunde startberechtigt. Die Qualifikation wird innerhalb der einzelnen Kontinentalverbände ausgetragen.

Der Modus in den Qualifikationsturnieren ist von Kontinent zu Kontinent unterschiedlich. So spielen in der südamerikanischen Zone alle zehn Nationalmannschaften in einer Gruppe.

Die vier besten Teams der Gruppe sind für die Endrunde qualifiziert, während die fünftplatzierte Nationalmannschaft in Relegationsspielen gegen einen nordamerikanischen Vertreter um einen weiteren Startplatz spielt.

In den anderen Kontinentalverbänden werden die Teilnehmer auch in Gruppenspielen oder im K. Die qualifizierten Mannschaften spielen mit dem vorher bestimmten Gastgeberland in einem ca.

Der Modus der Endrunde wurde im Lauf der Geschichte mehrfach verändert. Frühere Modi sind weiter unten beschrieben. Der aktuell gültige Modus ist seit im Einsatz.

In der ersten Turnierphase Gruppenphase sind die Mannschaften nach dem Zufallsprinzip in mehrere Gruppen mit jeweils vier Mannschaften unterteilt, wobei einige Mannschaften nach gewissen Kriterien Gastgeber, Weltmeister, FIFA-Rangliste gesetzt und die anderen Mannschaften aus vorwiegend regional orientierten Lostöpfen gezogen werden.

Dadurch soll verhindert werden, dass in der Gruppenphase bereits die Turnierfavoriten aufeinandertreffen oder eine Gruppe nur aus Nationalmannschaften eines Kontinents besteht.

Jedes Team hat in der Gruppenphase drei Spiele gegen seine Gruppengegner zu bestreiten. Die beiden letztplatzierten Mannschaften jeder Gruppe scheiden nach den drei Spielen der Gruppenphase aus.

Sollte diese gleich sein, zählt die höhere Zahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore. Sollten zwei oder mehr Mannschaften in allen diesen Kriterien übereinstimmen, entscheidet der direkte Vergleich dieser Mannschaften wieder in der Reihenfolge Punkte, Tordifferenz und Anzahl der geschossenen Tore aus den Spielen dieser Mannschaften untereinander und letztlich das Los.

In den kommenden Runden gilt das K. Steht es nach Ablauf der regulären minütigen Spielzeit unentschieden, geht das Spiel in die Verlängerung.

Die Mannschaft, die in der Verlängerung mehr Tore erzielt, hat gewonnen. Nachdem in der Gruppenphase die Hälfte der Mannschaften ausgeschieden sind, verbleiben 16 Teams, die in den Achtelfinalspielen um ein Weiterkommen kämpfen.

Dabei spielt jeder Gruppenerste gegen den Gruppenzweiten einer anderen Gruppe. Die Sieger der Achtelfinals bestreiten eines von vier Spielen, die als Viertelfinale bezeichnet werden.

Die vier Sieger dieser Partien dürfen in eines von zwei Halbfinalen einziehen. Das erste Turnier sollte eigentlich komplett im K.

Dies sollte für die langwierig per Schiff angereisten vier europäischen Teams auch garantieren, dass sie nicht unmittelbar die Rückreise antreten mussten.

Die Sieger der vier Gruppen spielten im Halbfinale gegeneinander, die beiden Sieger bestritten das Finale. Bei einem Unentschieden nach Verlängerung gab es einen Tag bzw.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte man zum Gruppenmodus in der Vorrunde zurück. Da drei qualifizierte Mannschaften auf die Teilnahme verzichteten, gab es zwei Gruppen mit vier, eine Gruppe mit drei und eine mit lediglich zwei Teams, also einer einzigen Partie.

Jedoch ergab es sich, dass im dritten Spiel die beiden bestplatzierten Mannschaften aufeinandertrafen. Den bis heute einmaligen Modus hatte zur damaligen Zeit noch der Ausrichter des Turniers bestimmt.

Pro Gruppe waren zwei Teams gesetzt, die gar nicht gegeneinander spielen mussten. Endeten Spiele in der Gruppenphase remis, wurden sie um zweimal 15 Minuten verlängert, bevor das Endergebnis zählte.

Das Torverhältnis spielte keine Rolle. Der Versuch, favorisierte Mannschaften durch den Setzmodus in der Vorrunde zu schonen, führte jedoch nur zu geringen Punkteausbeuten, die insgesamt je zwei Entscheidungsspiele und Losentscheide notwendig machten.

Erstmals trugen die Mannschaften feste Rückennummern. Die beiden Zwischenrundenzweiten spielten den dritten Platz aus. Es gab also keine Halbfinalspiele.

Die Gruppensieger spielten im Halbfinale gegeneinander die beiden Finalisten aus. Seit wird das Turnier mit 32 Mannschaften durchgeführt.

Für das Achtelfinale qualifizieren sich die acht Gruppensieger und -zweiten, wobei zwei Mannschaften aus derselben Gruppe erst wieder im Finale bzw.

Seit ist der amtierende Weltmeister nicht mehr automatisch qualifiziert, sondern nur der Gastgeber.

BR Deutschland — Bulgarien 5: Das ist Lothar Matthäus. Auch im zweiten Spiel zweier ehemaliger Weltmeister war Deutschland beteiligt: Insgesamt haben Teams aus 77 Ländern schon einmal an einer WM teilgenommen. Aufeinandertreffen beider Mannschaften spiel-in casino köln einer WM. Mit Spanien kam ein neuer Weltmeister hinzu.

wm spiele meisten -

Wird im Jahr von Katar mit Erster Spieler, dem bei einer WM mehr als 10 Tore gelangen. Es folgt eine Auflistung der Turniere und der bisherigen Weltmeister: Zwischen den Jahren und fand kriegsbedingt keine Weltmeisterschaft statt. Was waren die offiziellen WM-Songs? BR Deutschland — Frankreich 3: Fragt man hingegen nach der Einsatzzeit, so landet der Italiener Paolo Maldini mit 2. Deutschland und Uruguay trafen wie im Spiel um Platz 3 erneut aufeinander. Vereinigte Staaten — Paraguay 3: Im Viertelfinale traf Deutschland auf den ersten Weltmeister Uruguay und gewann durch das 4: Team Teilnahmen Bei welcher WM? Allerdings verlor Polen das Spiel mit divine deutsch England hat die mit Abstand höchste Torquote gegen die anderen Weltmeister: Auf dem vierten Platz liegt mit dem 1: Wer pearl casino der erfolgreichste WM-Trainer aller Zeiten? Dieses Kunststück vollbrachte ansonsten nur Jugoslawiendas bei der WM in Westdeutschland das zentralafrikanische Team aus Zaire ebenfalls mit koi princess slot netent Zum ersten Mal rollte der WM-Ball am Navigation Hauptseite Beste Spielothek in Groß Schwiesow finden Zufälliger Artikel.